Eine Übersicht sämtlicher Arbeitsbeispiele finden Sie auf der Startseite

 

Unten gelistete Arbeitsbeispiele wurden vielfach ausgezeichnet.

Mein Dank gilt meinem jeweiligen Team, vorneweg meinen Kollegen

aus der Kreation mit denen ich so erfolgreich zusammenarbeiten konnte!

 


 

BOSCH 

 

AUFGABE

Bosch entwickelte die VitaFresh Technologie, deren

herausragendes Merkmal es ist, dass Lebensmittel besonders lange frisch gehalten werden können. Die hervorragenden Kühleigenschaften des Vita Freshs sollen beworben werden.

 

Um die Frischhalteeigenschaften der Bosch VitaFresh Technologie darzustellen, haben wir von der Werkstatt für Unbeschaffbares Dinosaurierfleisch in entsprechender Größe naturgetreu nachbauen lassen. Wir verteilten die vermeintlichen Lebensmittel in Berliner Supermärkten und beobachteten die Käufer, wie sie auf die großen Fleischstücke reagierten. Begleitend erschien ein Film und Printanzeigen. 

Der Barcode auf dem Etikett war so codiert, dass man automatisch auf die Website von Bosch und dort auf den VitaFresh Kühlschrank gelinkt wurde.

 

Produkt: Anzeigen l Vita Fresh

Art Buying: Kerstin Kraus

Kreation: Björn Kernspeckt & Rene Gebhardt

Fotograf: Szymon Plewa

 

Weiterführender Link:

http://www.coloribus.com/adsarchive/promo-casestudy/refrigerators-fresh-stone-age-meat-13720805/

 



 

ENTEGA 


AUFGABE

Entega möchte das Bewusstsein der Gesellschaft für bestimmte Umweltsünden schärfen.

 

In diversen Aktionstagen machen wir auf aktuelle Umweltproblematiken aufmerksam. Wir binden das soziale Umfeld ein. Hier schicken wir ein Atomfass auf Reisen ...

 

Produkt: Imagekampagne l Aktionstage

Art Buying: Kerstin Kraus

Kreation: Kristoffer Heilemann & Ludwig Berndl l Cathrin Ciuraj & Lars Buri

Fotograf: Syzmon Plewa l Jan Steinhilber l Sven Glage

 


 

ENTEGA 


AUFGABE

Entega möchte das Bewusstsein der Gesellschaft für bestimmte Umweltsünden schärfen.

 

Wir entwickeln einen Kalender von 2093, der die gleiche Datierung wie das Jahr 2009 hat. Wir recherchieren wie die Welt 2093 aussehen würde, wenn die Umweltprobleme hochgerechnet werden. Es entsteht ein Kalender mit 12 Geschichten, die zwar surreal anmuten aber dennoch auf der Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen.

 

Produkt: Kalender l 2009

Art Buying: Kerstin Kraus

Kreation: Ludwig Berndl & Kristoffer Heilemann

Fotograf: Peter Franck

 



 

FREISTAAT THÜRINGEN

 

AUFGABE

Thüringen möchte die Vorteile der Region herausheben. Das in Thüringen ansässige Ministerium für Wirtschaft, Technologie und Arbeit hebt sich durch preisgekröntem Ideenreichtum hervor.

 

Wir erfinden hierfür fiktionäre Ideen die auf humorvolle Weise auf Thüringen und seine ausserordentlichen Erfinder aufmerksam machen soll.

 

Produkt: Imagekampagne

Art Buying: Kerstin Kraus

Kreation: Björn Kernspeckt und Rene Gebhardt

Künstler: Frank Kunert

 

 

 


 

HERTHA BSC l NIKE


AUFGABE

Das neue Trikot von Nike für Hertha BSC sollte beworben werden.

 

Um zu zeigen wie beliebt das neue Trikot bei den Spielern ist, brieften wir Arne Friedrichs darauf, sein Trikot, nicht, wie üblich nach einem Sieg, mit seinem Spielgegner zu tauschen sondern mit seinem eigenen Mannschaftskollegen Gojko Kacar. Hierdurch war gewährleistet dass das Trikot in der Spielerfamilie bleibt. 

Natürlich musste ein Fotograf einige Spiele besuchen, bis der entscheidende Sieg für Hertha BSC passierte und damit ein authentischer Trikottausch überhaupt möglich war. In dem Moment lief unser gebriefte Fotograf sowie andere Pressefotografen auf das Feld um diesen unüblichen aber werbeträchtigen Moment festzuhalten. Die Presse berichtete in diversen Kanälen über dieses überraschende Ereignis.

 

Produkt: Anzeige

Art Buying: Kerstin Kraus

Kreation: Marc Isken

Fotograf: Sven Schrader

 



 

IKEA


AUFGABE

Ikea möchte die Vorzüge des Lieferservice herausgestellt wissen.

 

Folgende Motive haben wir für Ikea entwickelt. 

 

Produkt: Anzeigen

Art Buying: Kerstin Kraus

Kreation: Björn Kernspeckt und Rene Gebhardt

Fotograf: Mikael Strinnhed

 

 



 

STUDIO FUNK


AUFGABE

Das neue Tonstudio von Studio Funk in Mitte soll Aufmerksamkeit erwecken

 

Wir inszenieren Claus Funk als Liebhaber der japanischen Küche der aus Leidenschaft ein japanisches Restaurant eröffnen möchte. Das erregt großes Interesse in der Branche da Claus Funk bislang für seine Tonstudios bekannt ist. Die Presse schreibt über das neue Projekt von Claus Funk. Das Restaurant soll STUFUMI heissen, ein vermeintlicher Name der in Wirklichkeit nur eine Abkürzung ist die nur uns als Ideenschmiede bekannt ist. Das vermeintliche Restaurant von Claus Funk eröffnet und die Branche ist zahlreich vertreten. Es gibt Sushi, aber es stellt sich für die Besucher heraus: Es handelt sich hierbei um die Eröffnung des Studio Funk Mitte, kurz STUFUMI.

 

Produkt: 360 Grad Kampagne

Art Buying: Kerstin Kraus

Kreation: David Oswald und Andreas Barhainsky

Fotograf: Lars Borges